Betreuungsinhalte

Ihre erfolgreiche Burnout-Betreuung basiert auf einem Methoden-Mix aus den Bereichen Coaching und Psychotherapie. Ebenso darf die Vermessung Ihrer persönlichen Wertewelten nicht fehlen. Bei Bedarf kommen auch Management-Tools zum Einsatz.

Die vor diesem Hintergrund entwickelten alternativen Handlungsstrategien sind in der Praxis allerdings nur dann wirklich wertvoll, wenn deren Umsetzung im Alltag möglich ist. Die entsprechende Einschätzung fußt auf der Analyse Ihres sozialen Umfeldes.

Damit diese unterschiedlichen Fäden gut zusammengehalten werden können, braucht es die Expertise eines guten Coachs bzw. Therapeuten. Lebens- und Führungserfahrung im Beruf, sowie Kenntnisse in der Philosophie, ergänzen die notwendigen Anforderungen.

Während Ihrer Betreuung durchlaufen Sie prototypisch nachstehende Phasen, denen neben vielen anderen mögliche nachstehende Inhalte zugeordnet sind:

crisis management.

COACHING: Distanz & Bewältigung.

Aus-Zeit I Zeit-Management I innere & äußere Faktoren I Rollenverständnis & Abgrenzung I klassisches Stress-System vs. Unruhe-Stress-System I escapeable stress vs. disescapable stress I effektiver vs. effizienter Einsatz von persönlichen skills I „gesunde“ Ernährung I körperliche Aktivierung.

ICH. Wege und Irrwege.

THERAPY: Individuum.

vom Nutzen meiner Erschöpfung I von meinen Prägungen: Ursprungsfamilie, peer-groups, Beruf, Partnerschaft und Freundschaften, etc. I von meinen Empfindungen I vom Motivations-System: theory of mind - empathy - sympathy I biegen statt brechen: Resilienz-Modelle.

Domine quo vadis?

PHILOSOPHY: Werte-Welten.

Kompass kalibrieren. Werte als (unsichtbarer) Kompass für die Reise durchs Leben I Werte durch Prägung, Erlebnis, Beobachtung, Entscheidung I Neurowissenschaft & Homöostase I Belohnung und Vermeidung: kognitive/affektive Balance.