Erwerbs-Welten

Entwicklungen in der Arbeitswelt

Lange galt die alte Maxime, dass langfristiges wirtschaftliches Wachstum die Gesellschaft ebenso wie den Einzelnen stärken würde. Gegenwärtig sehen wir uns mit einem Paradigmenwechsel konfrontiert: (Fremd-)finanzierte Marktdominanz mit Orientierung am globalen Finanzmarkt führt zu kurzfristigen Management-Entscheidungen, während die Politik Gestaltungsmöglichkeiten nicht wahrnimmt oder einbüßt. Die damit einhergehenden, immer höheren Anforderungen in den immer dynamischeren, kompetitiveren und unverbindlicheren Erwerbs-Welten sind für alle spürbar. Inhalte unter anderem:

  • Gute alte Zeit: Wirtschaftspolitische Systeme seit der Habsburger Monarchie
  • Industrielle Revolution vs. Postindustrielle Gesellschaft oder Neurasthenie vs. Burnout
  • Erwerbs-Welten: status quo
  • under pressure: Wechselwirkungen zwischen Körper und Psyche
  • Neurobiologie: Motivations-System, neuronale Stess-Systeme
  • Erschöpfung: Risiko-Faktoren Arbeit, Persönlichkeit, Bindung, Gesellschaft
  • Sinnfindung vs. Sinnverlust am Arbeitsplatz
  • Salutogenese

Leistungsumfang & Kosten

24 Arbeitseinheiten, entsprechend den ÖBVP-Kriterien à 45 Minuten

Mindestens acht, maximal zwölf TeilnehmerInnen
Erfahrene Lehrveranstaltungsleiter
Relevante Arbeitsunterlagen
Schmackhafte Pausenverpflegung und Getränke
Pauschale für Verwaltung und Organisation (Keine Zusatzkosten!)

EUR 360 inklusive Umsatzsteuer. 

Ort, Termine und Anmeldeschluss

Franziskanerkloster Graz, Franziskanerplatz 14.

08.03.2018 bis 10.03.2018. Donnerstag 1300 Uhr bis 1900 Uhr, Freitag 0830 Uhr bis 1800 Uhr, Samstag 0830 bis 1530 Uhr - Anmeldeschluss 15.02.2018.

14.06.2018 bis 16.06.2018. Donnerstag 1300 Uhr bis 1900 Uhr, Freitag 0830 Uhr bis 1800 Uhr, Samstag 0830 bis 1530 Uhr - Anmeldeschluss 11.05.2018.

Zielgruppen

Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Ausbildung zur Supervisorin, alle interessierten Personengruppen.